DMSG - Deutsche Multiple Sklerose Gesellschaft Bundesverband e.V.

Experten informieren im Livestream über Multiple Sklerose

Vorträge über neue MS-Medikamente, Reha und Fallbeispiele aus der Sicht von MS-Erkrankten werden im Rahmen des MS-Symposiums der AMSEL am 6. und 7. Oktober live im Internet übertragen: Auch acht Experten aus dem Ärztlichen Beirat des Bundesverbandes der Deutschen Multiple Sklerose Gesellschaft referieren und beantworten die im Frageportal online geposteten Beiträge von MS-Erkrankten.

Im Rahmen ihres Stuttgarter MS-Symposiums will die AMSEL, Aktion Multiple Sklerose Erkrankter, DMSG-Landesverband Baden Württemberg ihrer Schirmherrin Ursula Späth für deren 30-jähriges Engagement danken. Darüber hinaus verleiht der AMSEL-Förderkreis zum 20. Mal den Ursula Späth-Preis. Besonderes Highlight der Veranstaltung ist, dass alle Vorträge der MS-Experten live im Internet zu sehen sein werden. Am Sonntag können die Zuschauer sogar durch eigene Beiträge und Fragen an die MS-Experten die Inhalte selbst mitgestalten.

Alle Vorträge per Livestream im Internet

Von 11 bis 16 Uhr am Sonnabend, den 6. Oktober und von 9.30 Uhr bis 12.50 Uhr am Sonntag, 7. Oktober, kommen MS-Experten zu Wort. Acht der neun bundesweit renommierten Referenten sind Mitglieder des Ärztlichen Beirates des DMSG- Bundesverbandes. Alle Vorträge werden per Livestream übertragen.

 

Der Link zum Livestream wird nächste Woche auf www.dmsg.de bekanntgegeben!

 

Als Vorgeschmack und zur Vorbereitung eigener Fragen finden Sie hier das Programm:

6. Oktober: Vom Alltag der Forscher zu erfolgreichen Therapien der Multiplen Sklerose

Am Sonnabend können Interessierte ab 11 Uhr folgende Vorträge der Experten unter der Überschrift "Vom Alltag der Forscher zu erfolgreichen Therapien der Multiplen Sklerose" live miterleben:

11:10 Uhr:

Multiple Sklerose im Spannungsfeld bewährter und neuer Therapien

Prof. Dr. med. Reinhard Hohlfeld, Direktor Institut für Klinische Neuroimmunologie, Klinikum der Universität München und Vorsitzender im Ärztlichen Beirat des DMSG-Bundesverbandes

11:50 Uhr:

Aktuelle Erkenntnisse zur Entstehung der Multiplen Sklerose

Univ.-Prof. Dr. med. Bernhard Hemmer, Direktor Neurologische Klinik und Poliklinik der Technischen Universität München, Klinikum rechts der Isar und Vorstandsmitglied im Ärztlichen Beirat des DMSG-Bundesverbandes

14:00 Uhr:

Neuroplastizität – der Schlüssel zum Erfolg bei der Rehabilitation

Prof. Dr. med. Jürg Kesselring, Chefarzt Klinik für Neurologie und
Neurorehabilitation, Rehabilitationszentrum Valens, Schweiz und Mitglied im Ärztlichen Beirat des DMSG-Bundesverbandes

14:40 Uhr:

Die neue Generation der MS-Medikamente – was bringt die Zukunft?

Univ.-Prof. Dr. med. Ralf Gold, Direktor der Neurologischen Klinik,
Neurologische Universitätsklinik, St. Josef Hospital, Medizinische Fakultät, Bochum und Vorstandsmitglied im Ärztlichen Beirat des DMSG-Bundesverbandes

15:20 Uhr:

Herausforderungen an die individualisierte MS-Therapie

Univ.-Prof. Dr. med. Heinz Wiendl, Direktor der Klinik für Neurologie
Abteilung für Entzündliche Erkrankungen des Nervensystems und Neuroonkologie, Universitätsklinikum Münster und Vorstandsmitglied im Ärztlichen Beirat des DMSG-Bundesverbandes

16:00 Uhr Ende


7. Oktober: Praktische Aspekte der MS-Therapie - Fallbeispiele aus der Sicht von MS-Betroffenen

Am 2. Tag können MS-Erkrankte in dem eigens eingerichteten Internetportal "Praktische Aspekte der MS-Therapie – Fallbeispiele aus Sicht von MS-Betroffenen" Fragen einstellen, die von den Referenten im Laufe der Veranstaltung beantwortet werden.

09:30 Uhr: Einführung in die Veranstaltung durch Prof. Dr. med. Peter Flachenecker, Chefarzt Neurologisches Rehabilitationszentrum Quellenhof in Bad Wildbad. Vorsitzender im Ärztlichen Beirat der AMSEL, DMSG-Landesverband Baden Württemberg und Vorstandsmitglied im Ärztlichen Beirat des DMSG-Bundesverbandes

09:40 Uhr: Schubtherapie der MS
Prof. Dr. med. Horst Wiethölter, Ehem. Ärztlicher Direktor der
Neurologischen Klinik des Bürgerhospitals im Klinikum Stuttgart, Ärztlicher Beirat der AMSEL, DMSG-Landesverband Baden Württemberg und Mitglied im Ärztlichen Beirat des DMSG-Bundesverbandes

10:20 Uhr: Symptomatische Therapie der MS
Dr. med. Martin Rösener, niedergelassener Neurologe, Stuttgart, Ärztlicher Beirat der AMSEL, DMSG-Landesverband Baden Württemberg

11:30 Uhr: Immunmodulatorische Therapie der MS
Prof. Dr. med. Peter Flachenecker, Chefarzt Neurologisches
Rehabilitationszentrum Quellenhof in Bad Wildbad, Ärztlicher Beirat der AMSEL, DMSG-Landesverband Baden Württemberg und Vorstandsmitglied im Ärztlichen Beirat des DMSG-Bundesverbandes

12:10 Uhr: Eskalationstherapie der MS
Prof. Dr. med. Mathias Mäurer, Chefarzt Neurologie des Caritas
Krankenhauses Bad Mergentheim, Ärztlicher Beirat der AMSEL, DMSG-Landesverband Baden Württemberg und Mitglied im Ärztlichen Beirat des DMSG-Bundesverbandes

12:50 Uhr Ende der Veranstaltung

Hinweis: Am Samstag und Sonntag, 6. und 7. Oktober, können Sie alle Vorträge live im Internet verfolgen. Ab Montagabend, 8. Oktober, sind alle Vorträge als Videos zum Abrufen unter den oben genannten Links zu finden.

- 28.09.2012