DMSG - Deutsche Multiple Sklerose Gesellschaft Bundesverband e.V.
Studium mit Behinderung / chronischer Erkrankung

Neuerungen in SGB II, SGB XII und dem Bundeskindergeldgesetz

06.02.2007 - Gesetzliche Neuerungen in SGB II, SGB XII und dem Bundeskindergeldgesetz mit Auswirkungen auf die Studienfinanzierung von Studierenden mit Behinderung

In den letzten Monaten sind einige sozialrechtliche Änderungen in Kraft getreten, die auch Auswirkungen auf Studierende mit Behinderung und chronischer Krankheit haben können.

Es handelt sich um folgende Aspekte:

  • Mehrbedarfszuschlag zum Lebensunterhalt für behinderte Studierende/ § 21 Abs. 4 SGB II
  • Ausschluss von Ansprüchen auf abweichende Bedarfe/ § 3 Abs. 3, § 23 Abs. 1 SGB II
  • Kostenzuschuss für Unterkunft/Heizung für BAföG-beziehende Studierende, die im Haushalt der Eltern wohnen / § 22 Abs. 7 SGB II
  • Schonvermögen für Bezieher/innen von Leistungen nach SGB II herabgesetzt/ § 12 Abs. 2 SGB II
  • Neuregelungen in Bezug auf „Bedarfsgemeinschaften“/ § 7 As. 3 und 3a SGB II
  • Keine Grundsicherung bei voller Erwerbsminderung mehr für Studierende/ § 22 Abs. 1 SGB XII
  • Kindergeld für Studierende nur noch bis zum vollendeten 25. Lebensjahr/ § 2 Abs. 2 BKGG.

Ausführliche Informationen finden Sie unter:

 

 
Quelle:
Deutsches Studentenwerk
Informations- und Beratungsstelle Studium und Behinderung Redaktion: DMSG, Bundesverband e.V.
6. Februar 2007 
 

- 08.02.2007