DMSG - Deutsche Multiple Sklerose Gesellschaft Bundesverband e.V.

Leben mit MS

"Wer 500 Meter laufen kann, der kommt auch um die Welt", sagt Knud Kohr aus eigener Erfahrung. Nach der Diagnose reiste der heute 44-Jährige um die Erde und hat ein Buch darüber geschrieben, mit dem er auch anderen MS-Erkrankten Mut machen will, ihre Lebensträume zu erfüllen-getreu der Devise: "Die Lage ist hoffnungslos, aber nicht ernst.”

Mehr …

"Die KulturTäter", so nennen sich 15 Autoren und Rezitatoren mit Multipler Sklerose, die im MS-Heim Linerhaus leben und in Zusammenarbeit mit jugendlichen Musikern und Schauspielern ein Hörspiel inszenierten, das im bundesweiten Wettbewerb um die besten Projektideen für Aktionsformen in der Soziokultur den Förderzuschlag bekommen hat.

Mehr …

"Wenn Du singst, ist da kein Rollstuhl, keine Grenze: Du bist wirklich ein Vorbild", lautete ein Jury-Urteil für eine starke Frau mit MS, die vor einem Millionenpublikum aufgetreten ist mit dem Ziel, Deutschlands neues "Supertalent" zu werden-woraus Manuela Wirth die Kraft dazu schöpft, "sich einfach mal zu trauen", berichtet sie in der aktuellen

Mehr …

Kim Ina ist 11 Jahre alt und besucht die 6. Klasse eines Gymnasiums in Bremen. Sie ist Klassensprecherin, hat eine beste Freundin namens Rebecca, Jungen findet sie albern: Alles total normal? Nicht ganz, denn Kim Inas Eltern sind beide an Multipler Sklerose erkrankt.

Mehr …
Mutmachgeschichten

"Anders gesund"

Die Diagnose MS ist ein Schock, bedeutet aber keinesfalls ein Ende der Lebensqualität. In der Serie "Mutmachgeschichten" stellen wir Menschen vor, die diese Krankheit als Chance begreifen, neue Wege zu beschreiten: Wie Jens Hauk, der von seiner Tochter lernte, wie schön es sein kann, "anders gesund" zu sein.

Mehr …

"Lebe Deine Träume – einen Schritt nach dem anderen": Die US-Amerikanerin Lori Schneider bestieg den Gipfel des Mount Everest - trotz Multipler Sklerose. Im Interview mit dem DMSG-Bundesverband verrät sie, wie sie es schaffte über ihre eigenen Grenzen zu klettern und auf dem höchsten Berg der Erde die World MS Day-Flagge zu hissen.

Mehr …
Mutmachgeschichten

Niemals aufgeben!

Die Diagnose Multiple Sklerose ist ein Schock, bedeutet aber keinesfalls ein Ende der Lebensqualität. In der Serie "Mutmachgeschichten" stellen wir dieses Mal Birgit Sonnenschein vor: Um anderen Mut zu machen, sammelt die junge Mutter Berichte von positiven Krankheitsverläufen und zeigt, wie man trotz MS ein selbstbestimmtes Leben führen kann.

Mehr …

Die Diagnose Multiple Sklerose ist ein Schock, bedeutet aber keinesfalls ein Ende der Lebensqualität. In der Serie "Mutmachgeschichten" stellen wir Menschen vor, die diese Krankheit als Chance begreifen, neue Wege zu beschreiten. Das Markenzeichen von Cartoonist Phil Hubbe ist sein schwarzer Humor. Mit spitzer Feder bringt er seine Erfahrungen als

Mehr …
Mutmachgeschichten

"Hauptsache machen"

Die Diagnose Multiple Sklerose ist ein Schock, bedeutet aber keinesfalls ein Ende der Lebensqualität. In der Serie "Mutmachgeschichten" stellen wir Menschen vor, die diese Krankheit als Chance begreifen, neue Wege zu beschreiten. Den Anfang macht Bernd Müller, der sich beim Triathlon "frei" - geschwommen hat.

Mehr …
Letzte Aktualisierung: 14.11.2017 18:10