DMSG - Deutsche Multiple Sklerose Gesellschaft Bundesverband e.V.
Studium mit Behinderung / chronischer Erkrankung

Rechtsanspruch auf persönliches Budget ab 01.01.2008

14.06.07 - Ab 1. Januar 2008 haben Menschen mit Behinderung einen gesetzlich geregelten Anspruch, auf Wunsch die individuell erforderlichen Teilhabe- und Reha-Leistungen in Form eines (trägerübergreifenden) persönlichen Budgets zu beziehen.

Das persönliche Budget ist eine Chance für Menschen mit Behinderung, ein hohes Maß an Selbstbestimmung und Eigenverantwortung zu gewinnen. Insbesondere Studierende mit Behinderung, die aufgrund ihrer Studiensituation i. d. R. auf hohe Flexibilität ihrer Dienstleister angewiesen sind und/oder die Finanzierung ihres behinderungsbedingten Mehrbedarfs mit verschiedenen Kostenträgern absprechen müssen, können vom neuen Modell, das Leistungen aus einer Hand verspricht, profitieren. Damit haben sie als Expert/innen in eigener Sache endlich die Möglichkeit, die notwendigen Unterstützungsangebote ihren besonderen Bedürfnissen entsprechend und weitgehend unabhängig von Vorgaben der Leistungserbringer selbst auswählen und einkaufen zu können.

Gleichzeitig werden sich behinderte Studierende, die oft schon auf ihrem Weg zum Studium ein besonders hohes Maß an Selbstständigkeit, Durchsetzungskraft und Organisationstalent entwickeln mussten, mit ihrer neuen Rolle als Arbeitgeber und eigenverantwortlicher Budgetverwalter mit hoher Wahrscheinlichkeit schnell vertraut machen und eigene Erfahrungen aktiv in den Prozess der Weiterentwicklung des persönlichen Budgets einbringen können. Sie sollten deshalb möglichst umfassend auf die Chancen (und Risiken) des persönlichen Budgets aufmerksam gemacht und für die Teilnahme an dem neuen Leistungsmodell gewonnen werden.

Um eine Weiterentwicklung des persönlichen Budgets auch im Sinne von behinderten Studierenden begleiten und Interessierte kompetent informieren zu können, sind die Berater/innen auf entsprechende Erfahrungsberichte von studierenden Nutzer/innen des persönlichen Budgets angewiesen. Informationen aus erster Hand nimmt die Informations- und Beratungsstelle Studium und Behinderung gern entgegen. Alternativ besteht die Möglichkeit für Beauftragte und Berater/innen von behinderten Studierenden in Hochschulen und Studentenwerken, sich mittels der geschlossenen Mailingliste: listestudium-behinderungde über das Thema auszutauschen. Interessierte, die noch keinen Zugang haben, melden sich bitte unter studium-behinderungstudentenwerkede.

Informationen zum Thema "Persönliches Budget" und Links auf weiterführende Seiten finden Interessierte auf der Webseite:

 

 
Quelle:
Deutsches Studentenwerk Redaktion:
DMSG, Bundesverband e.V.
14.06.2007 
 

- 14.06.2007