DMSG - Deutsche Multiple Sklerose Gesellschaft Bundesverband e.V.

TV-Tipp: Intervalltraining für Menschen mit Multipler Sklerose

Multiple Sklerose und intensiver Sport? Noch vor wenigen Jahren rieten Mediziner bei dieser Autoimmunerkrankung von Sport ab. Eine neue Studie von Schweizer und deutschen Forschern zeigt jedoch, dass hoch-intensives Intervalltraining - ein Wechsel zwischen Extrembelastung und Erholung- nicht nur die kognitiven Fähigkeiten von an Multiple Sklerose-Erkrankten zu verbessern hilft, sondern auch als wirksames Mittel gegen entzündliche Prozesse im Gehirn und Rückenmark wirken könnte. Die ARD/3sat-Sendung "Nano" berichtete:

In der nächsten Woche nehmen wir Sie im Rahmen der Serie "Die DMSG bewegt" mit zum auf MS abgestimmten Training im Universitätsklinikum Hamburg Eppendorf (UKE).

Wie es gelingt, sich selbst immer wieder neu zu motivieren, das erklären Claudia, Jörg und Christopher im Video auf der neuen Seite "Die DMSG bewegt".

Hier erfahren Sie nicht nur mehr über diese drei Sportbegeisterten, sondern können unser Filmteam begleiten und viele weitere Menschen mit MS und ihre Trainingsprogramme kennenlernen - von der jungen Mutter, über den Berufsfeuerwehrmann bis zur ebenfalls an MS erkrankten Ärztin.

Wie bleiben Sie in Bewegung? Schreiben Sie uns, senden Sie uns ein Video oder Bilder und lassen Sie andere MS-Erkrankte an Ihren positiven Erfahrungen mit Sport teilhaben. Wir freuen uns auf Ihre Mail an dmsg@dmsg.de

Quelle: ARD-Magazin Nano, 3sat - 25.04.2018

- 25.04.2018