DMSG - Deutsche Multiple Sklerose Gesellschaft Bundesverband e.V.

Verlässlicher Partner an der Seite von Multiple Sklerose-Erkrankten: Bundesverdienstkreuz für Wilhelm Faßhauer

Mit dem Verdienstkreuz am Bande der Bundesrepublik Deutschland hat Bundespräsident Joachim Gauck den Vorsitzenden des DMSG-Landesverbandes Sachsen-Anhalt Wilhelm Faßhauer für sein langjähriges ehrenamtliches Engagement für MS-Erkrankte im Schloss Bellevue ausgezeichnet.

"Gegenseitige Achtsamkeit, Gemeinsinn und Solidarität. Das sind Tugenden, die unser Land zusammenhalten. Und es sind Haltungen, die Sie in ganz besonders beispielhafter Weise verkörpern. Sie geben etwas, das nicht mit Geld vergütet wird. Und Sie geben auf so vielfältige Weise. Lassen Sie mich mit dem Wertvollsten beginnen: Sie geben Zeit. Wer einen Verdienstorden erhält, gehört zu den langjährig Engagierten…", würdigte Bundespräsident Gauck das besondere ehrenamtliche Engagement von 26 Damen und Herren, darunter der Vorsitzende des DMSG-Landesverbandes Sachsen-Anhalt Wilhelm Faßhauer.

Wegbereiter für den DMSG-Landesverband Sachsen-Anhalt

Wilhelm Faßhauer hat den DMSG-Landesverband Sachsen-Anhalt 1990 mit aus der Taufe gehoben und ihn, zunächst als Geschäftsführer und seit 1993 als Vorsitzender, in Beispiel gebender Weise und mit großem sozialem Engagement zur Blüte gebracht und für sein weiteres Gedeihen bis heute Sorge getragen.

Seit mehr als einem Vierteljahrhundert engagiert er sich ehrenamtlich für MS-Erkrankte. Unter schwierigen Umständen gründete er, gemeinsam mit seiner Frau Dr. med. Edeltraud Faßhauer, 1987 zunächst in Halle, ein Jahr später in Halle-Neustadt, Betreuungsgruppen für MS-Erkrankte. Zu DDR-Zeiten waren beide maßgeblich an der Erarbeitung von Informationsblättern über die Erkrankung und das Leben mit ihr beteiligt, die republikweit versandt wurden. Auch der im März 1990 gegründete Zentralverband der DMSG in der DDR geht mit auf ihre Initiative zurück.

Mit Sachverstand und dem richtigen Blick für das Notwendige und Machbare hat Wilhelm Faßhauer die Beratungs-und Geschäftsstelle in Halle aufgebaut, die Strukturen und die inhaltlichen Schwerpunkte mit erarbeitet und wesentlich geprägt. Als 1993 der damalige Vorsitzende in der Mitgliederversammlung seine Kandidatur zurückzog, sprang Wilhelm Faßhauer in die Bresche und ließ sich zum Vorsitzenden wählen. Seit 21 Jahren trägt er nun mit Beharrlichkeit und Zuversicht in vorderster Linie dazu bei, dass der DMSG-Landesverband Sachsen-Anhalt auch über die Landesgrenzen hinaus, eine anerkannte Interessengemeinschaft für MS-Erkrankte und deren Angehörige ist. Im Erweiterten Vorstand des DMSG-Bundesverbandes, dem Wilhelm Faßhauer als Vorsitzender eines DMSG-Landesverbandes angehört, werden sein kluger Rat und seine Weitsicht geschätzt.

Mit seiner Präsenz auf regionalen und überregionalen Informationsveranstaltungen und als gern gesehener Gastredner in den Selbsthilfegruppen gelingt es ihm immer wieder, andere dazu zu motivieren, seinem Beispiel zu folgen und sich ebenfalls ehrenamtlich zu engagieren.

Der DMSG-Bundesverband gratuliert Wilhelm Faßhauer herzlich zu der verdienten hohen Auszeichnung.

- 10.12.2014