DMSG - Deutsche Multiple Sklerose Gesellschaft Bundesverband e.V.

Vorbildlicher Einsatz für Multiple Sklerose-Erkrankte

Für außergewöhnliches bürgerschaftliches Engagement verlieh Ministerpräsident Erwin Sellering im Rahmen des Neujahresempfanges in Greifswald den Verdienstorden des Landes Mecklenburg-Vorpommern an Gudrun Schoefer, Vorstandsvorsitzende der Deutschen Multiple Sklerose Gesellschaft, Landesverband Mecklenburg-Vorpommern e.V.

Als sie 1989 die Diagnose MS erhielt, zögerte Gudrun Schoefer nicht lange, sondern machte sich bereits im März 1990 für die Gründung der Schweriner Selbsthilfegruppe stark. Sie gab damit die Initialzündung für weitere Selbsthilfegruppen und MS-Stammtische und hob im Juni 1990 den DMSG-Landesverband aus der Taufe. Seitdem arbeitet Sie dort in Personalunion als Vorsitzende und Geschäftsführerin und versteht es meisterhaft, Menschen zu motivieren, sich für andere einzusetzen und die Öffentlichkeit für das Thema MS zu sensibilisieren - ein Glücksfall für MS-Erkrankte in diesem Bundesland.

"Frau Schoefer hat mit ihrer Initiative maßgeblich dazu beigetragen, dass sich in Mecklenburg-Vorpommern mehr als 20 Selbsthilfegruppen zusammengefunden haben. Für viele Betroffene ist das außerordentlich wichtig: Mut zu fassen und zu sehen, dass sie mit ihren Sorgen und Schwierigkeiten nicht allein stehen", betonte Ministerpräsident Erwin Sellering. Zahlreiche Schwerpunkte sind im Laufe der Zeit hinzugekommen: ihre langjährige aktive Mitarbeit im Bundesbeirat MS-Erkrankter, im erweiterten Bundesvorstand der DMSG und bis Oktober 2008 als deutsche Vertreterin im "People with MS International Committee" der Multiple Sclerosis International Federation (MSIF) sowie ihre Funktion als Vorsitzende im Integrationsförderrat in Mecklenburg-Vorpommern. Von ihr initiierte Aktionen wie das Projekt "junge Betroffene", Kinderfreizeiten, die Patenschaft zur Fregatte Mecklenburg-Vorpommern, der Ilse-Kellerhoff-Fonds zur Unterstützung bedürftiger MS-Erkrankter und das seit 2003 jährlich stattfindende Benefizbeachvolleyballturnier verdienen höchste Anerkennung. "Die Hilfe für MS-Betroffene ist für sie längst zur Lebensaufgabe geworden", lobte der Ministerpräsident in seiner Laudatio vor rund 500 Gästen im Theater Vorpommern, darunter Diplomaten, Politiker, Repräsentanten aus Wirtschaft, Verbänden, Kultur und Sport.

Der DMSG-Bundesverband gratuliert Gudrun Schoefer herzlich zu dieser Auszeichnung und wünscht ihr weiterhin alles Gute für die erfolgreiche Arbeit zugunsten von Menschen mit MS. Als Zeichen des Dankes für ihre wegweisenden Leistungen ehrte der DMSG-Bundesverband die langjährige Vorsitzende des Landesverbandes Mecklenburg-Vorpommern im Jahr 2007 bereits mit dem Käte Hammersen Preis.

- 16.01.2013