DMSG - Deutsche Multiple Sklerose Gesellschaft Bundesverband e.V.

MS-Forschung

Etwa 90 Prozent aller Menschen mit Multipler Sklerose haben zu Beginn Ihrer Erkrankung eine schubförmig verlaufende MS (RRMS): Zu diesem Ergebnis kommen aktuelle Auswertungen aus dem MS-Register der Deutschen Multiple Sklerose Gesellschaft, Bundesverband e.V.

Mehr erfahren

Wissenschaftler der Universitätsmedizin Göttingen haben herausgefunden, wie Immunzellen die graue Hirnsubstanz, die Schaltzentrale des Gehirns, angreifen und zerstören. Diese Entdeckung sei für das Verständnis vor allem der Multiplen Sklerose von Bedeutung, erklären die Forscher um Prof. Dr. med. Alexander Flügel und Dr. med. Francesca Odoardi, die

Mehr erfahren

Eine Studie vom NeuroCure Clinical Research Center der Charité Universitätsmedizin Berlin und dem Immanuel Krankenhaus geht dieser Frage nach und sucht noch Teilnehmer mit schubförmig-remittierender Multipler Sklerose.

Mehr erfahren

Eine aktuelle Auswertung aus dem MS-Register der Deutschen Multiple Sklerose Gesellschaft, Bundesverband e.V. zeigt, dass über ein Viertel der befragten MS-Erkrankten in Deutschland (26,3 Prozent) zum Zeitpunkt der letzten Meldung für das Register an kognitiven Störungen litten.

Mehr erfahren

Doppelbilder, verschwommenes Sehen, Gleichgewichtsstörungen: 11,4 Prozent der befragten MS-Erkrankten in Deutschland gaben zum Zeitpunkt der letzten Meldung für das MS-Register der Deutschen Multiple Sklerose Gesellschaft, Bundesverband e.V. an, unter MS-bedingten Augenbewegungsstörungen (Okulomotorische Störungen) zu leiden.

Mehr erfahren

Die Multiple Sklerose -Forschung verzeichnet neue Fortschritte. „Erstmals wurde ein Biomarker im Blut identifiziert, der zuverlässige Aussagen über das Ausmaß neuronaler Schäden, den Krankheitsverlauf und das Ansprechen auf eine MS-Therapie erlaubt“, berichtete Prof. Dr. med. Frauke Zipp, Vorstandsmitglied im Ärztlichen Beirat der Deutschen

Mehr erfahren

2,9 Prozent der befragten MS-Erkrankten in Deutschland gaben zum Zeitpunkt der letzten Meldung für das MS-Register der Deutschen Multiple Sklerose Gesellschaft, Bundesverband e.V. an, unter MS-bedingten Schluckstörungen (Dysphagien) zu leiden.

 

Mehr erfahren

Beeinflusst die Ernährung den Verlauf von Multiple Sklerose? Erfahrungswerte und erste Studien mit verschiedenen Ernährungskonzepten deuten darauf hin. Eine Studie vom NeuroCure Clinical Research Center der Charité Universitätsmedizin Berlin und dem Immanuel Krankenhaus geht dieser Frage nach und sucht zum letzten Mal Teilnehmer mit

Mehr erfahren

Eine aktuelle Auswertung des MS-Registers der Deutschen Multiple Sklerose Gesellschaft, Bundesverband e.V. zeigt...

Mehr erfahren

Fatigue gehört zu den häufigsten und belastendsten Symptomen der Multiplen Sklerose (MS). Die Entstehung der Fatigue ist jedoch bis heute noch weitestgehend unverstanden, wodurch es schwierig ist, eine einheitliche Behandlungsempfehlung zu geben. Depressionen treten häufig im Zusammenhang mit Fatigue auf, was darauf hindeutet, dass psychische

Mehr erfahren
Letzte Aktualisierung: 20.03.2019 18:30