DMSG - Deutsche Multiple Sklerose Gesellschaft Bundesverband e.V.

MS-Forschung

Das Paul-Ehrlich-Institut hat in seinem aktuellen Bulletin zur Arzneimittelsicherheit Entwarnung gegeben für Anwenderinnen der Schutzimpfung gegen das humane Papillomavirus (HPV). Nach dem aktuellen wissenschaftlichen Kenntnisstand ergibt sich kein Zusammenhang zwischen der Impfung und dem Auftreten der Multiplen Sklerose (MS). Dieses Fazit ziehen

Mehr …

Reihenimpfungen zum Schutz vor Gebärmutterhalskrebs erhöhen nicht das Risiko, an Multiple Sklerose (MS) zu erkranken. Nach jahrelangen Bedenken von jungen Frauen, Mädchen und ihren Eltern haben jetzt gleich zwei große Studien Grund zur Entwarnung gegeben.

Mehr …

Noch ist die Autoimmunkrankheit Multiple Sklerose unheilbar. Ein italienisches Forscherteam ist jetzt in einer Studie auf Hinweise gestoßen, dass ein Impfstoff gegen Tuberkulose möglicherweise den Ausbruch der Krankheit verhindern könnte.

Mehr …

Immer, wenn die Grippewellen auch wieder einmal über Deutschland hinwegrollen, wird die Frage nach der Sicherheit und der Notwendigkeit einer Grippeschutzimpfung bei MS-Patienten gestellt. Amerikanische Wissenschaftler werteten 130 Artikel mittels Internet-Recherche aus.

Mehr …

Sobald der Herbst naht, wird in Deutschland wieder zur Grippeschutzimpfung aufgerufen. Vielen MS-Betroffenen stellt sich dann die Frage, ob diese Maßnahme wirklich sinnvoll und ungefährlich für sie ist.

Mehr …

Kenntnisse über die Pockenimpfung sind aktuell wieder notwendig, da das Pockenvirus (Variola major) zu den potentiellen terroristischen Biowaffen gehört. Aufgrund der aktuellen Diskussion um die Bevorratung mit Pockenimpfstoffen durch die Bundesregierung sind zahlreiche Fragen zu dieser Impfung von MS-Patienten beim Bundesverband der DMSG

Mehr …
Letzte Aktualisierung: 21.09.2017 17:57