DMSG - Deutsche Multiple Sklerose Gesellschaft Bundesverband e.V.

MS-Forschung

Um die Auswirkungen der Corona-Pandemie auf das Leben von Menschen mit MS besser abschätzen zu können, hat das MS-Register der Deutschen Multiple Sklerose Gesellschaft (DMSG), Bundesverband e.V. eine Patienten-Umfrage erstellt., die Einblick gewährt wie MS-Erkrankte mit der Infektionsgefahr. umgehen. Die Zwischenergebnisse zeigen, dass die meisten

Mehr erfahren

2,9 Prozent der befragten MS-Erkrankten in Deutschland gaben zum Zeitpunkt der letzten Meldung für das MS-Register der Deutschen Multiple Sklerose Gesellschaft, Bundesverband e.V. an, unter MS-bedingten Schluckstörungen (Dysphagien) zu leiden.

 

Mehr erfahren

Eine aktuelle Auswertung des MS-Registers der Deutschen Multiple Sklerose Gesellschaft, Bundesverband e.V. zeigt...

 

Mehr erfahren

Eine aktuelle Auswertung aus dem MS-Register der Deutschen Multiple Sklerose Gesellschaft, Bundesverband e.V. zeigt, dass 22,7 Prozent der befragten MS-Erkrankten in Deutschland zum Zeitpunkt der letzten Meldung für das MS-Register wegen Berufs- oder Erwerbsunfähigkeit vorzeitig berentet waren.

Mehr erfahren

Acht Prozent der befragten MS-Erkrankten in Deutschland haben zum Zeitpunkt der letzten Meldung für das MS-Register der Deutschen Multiple Sklerose Gesellschaft, Bundesverband e.V. angegeben, unter sexuellen Störungen zu leiden.

Mehr erfahren
Letzte Aktualisierung: 03.08.2020 16:04