DMSG - Deutsche Multiple Sklerose Gesellschaft Bundesverband e.V.
Teilnahme an Studien

Sport und körperliche Aktivität bei Multipler Sklerose

Mehr als 900 MS-Erkrankte haben bereits den umfangreichen Fragebogen des Universitätsklinikums Hamburg-Eppendorf beantwortet. Jetzt suchen die Wissenschaftler der MS-Ambulanz noch gezielt Teilnehmer/innen, die erst innerhalb der letzten 12 Monate mit dem Training begonnen haben.

© Riemann-Lorenz

Auch bei MS sind Bewegung und Sport wichtig: Sind Sie bereits aktiv?

Auch bei MS sind Bewegung und Sport wichtig: Zahlreiche Studien haben gezeigt, dass sich regelmäßige körperliche Aktivität und Sport bei Multiple Sklerose positiv auf die Lebensqualität, aber auch auf Fitness, Mobilität und Fatigue auswirken können. Gleichzeitig ist jedoch bekannt, dass MS-Erkrankte noch weniger körperlich aktiv sind als die Allgemeinbevölkerung. Dies liegt einerseits an krankheitsspezifischen Hürden wie z.B. einer eingeschränkten Mobilität. Andererseits gibt es Hinweise, dass viele weitere Faktoren Einfluss nehmen, die nicht vom Grad der Beeinträchtigung abhängig sind. Ziel der Befragung ist es, diese Faktoren herauszufinden und ihren Einfluss auf die langfristige körperliche Aktivität von MS-Erkrankten zu prüfen.

Wer kann an der Umfrage teilnehmen?

Um das Ziel der Befragung zu erreichen, sind jetzt besonders Menschen mit einer diagnostizierten MS (alle Verlaufsformen) zur Teilnahme aufgerufen, die erst im letzten Jahr die Vorteile von Sport und regelmäßiger Bewegung für sich entdeckt haben.  

Wenn Sie zudem noch nicht an der Befragung teilgenommen haben, klicken Sie bitte auf den folgenden Link:

Mehr über Sport bei Multipler Sklerose, worauf MS-Erkrankte achten sollten und wie Sie die geeignete Sportart für sich finden können, erfahren Sie hier im Sportportal der Deutschen Multiple Sklerose Gesellschaft:

Quelle: UKE und www.dmsg.de - 27.07.2017

- 27.07.2017