DMSG - Deutsche Multiple Sklerose Gesellschaft Bundesverband e.V.
Teilnahme an Studien

Umfrage zur Therapie der Multiplen Sklerose

Haben Sie eine schubförmige Multiple Sklerose (MS)? Nehmen Sie aktuell eine Art von Immuntherapie? Wenn ja, nehmen Sie diese Medikamente regelmäßig ein? Die MS-Ambulanz des Universitätsklinikums Hamburg-Eppendorf sucht Menschen mit einer schubförmigen MS, welche derzeit mit einer Immuntherapie behandelt werden.

Was ist der Hintergrund dieser Untersuchung?

© Shutterstock

 

Bisherigen Studien zufolge werden circa 30 bis 50 Prozent der Medikamente nicht oder nicht nach Plan eingenommen. Die Gründe hierfür sind vielfältig. Die unregelmäßige Einnahme von Medikamenten hat allerdings Auswirkungen auf deren Wirksamkeit sowie auf die Höhe vermeidbarer Kosten. Wenn Sie die Medikamente nicht regelmäßig einnehmen, was behindert Sie oder hält sie davon ab? Fühlen Sie sich ausreichend über Medikamente aufgeklärt und insgesamt gut unterstützt?

Ziel der Befragung ist es, zu verstehen, welche Faktoren dazu beitragen, dass Patienten adhärent oder non-adhärent an ihre Medikation sind. Mit Adhärenz ist allgemein das Beibehalten einer Vereinbarung gemeint. Eine solche Vereinbarung könnte zum Beispiel sein, dass Arzt und Patient als Partner gemeinsam die Einnahme eines Medikaments beschließen. Werden die Vereinbarungen vom Patienten eingehalten, spricht man von Adhärenz, falls nicht von Non-Adhärenz.

Darüber hinaus möchten die Forscher vom UKE einen Fragebogen entwickeln, der es ermöglicht, potenzielle Abweichungen möglichst früh zu erkennen. Abschließend soll mittels dieser Studie dazu beitragen werden, die Therapie-Entscheidung und -Betreuung von MS-Patienten zu verbessern.

Wer kann an der Befragung teilnehmen?

Jeder volljährige Patient mit einer diagnostizierten schubförmigen MS sowie aktueller Einnahme von Immuntherapie kann teilnehmen. Um das Ziel der Befragung zu erreichen, wäre es gut, wenn sowohl Menschen an der Umfrage teilnehmen, die adhärent an ihre Medikation sind als auch solche, die es NICHT sind.

Die Bearbeitung der Umfrage wird circa 30 Minuten in Anspruch nehmen. Neben der Eingabe von persönlichen und krankheitsbezogenen Daten, werden Sie gebeten, Aussagen zu verschiedenen Themen, wie Nebenwirkungen, Entscheidungsprozess, Befürchtungen, zu bewerten. Die Auswertung erfolgt vollständig anonym.

Wenn Sie an der Befragung teilnehmen möchten, klicken Sie bitte auf folgenden Link: https://ww3.unipark.de/uc/Therapieabweichungen/

Quelle: UKE - 21.06.2017

- 21.06.2017