DMSG - Deutsche Multiple Sklerose Gesellschaft Bundesverband e.V.

Primär-chronische Multiple Sklerose: Online-Umfrage zur Entwicklung einer App zur Patienteninformation

Bis dato gibt es nur wenig Informationen zur primär-chronischen Verlaufsform der Multiplen Sklerose (PPMS). Das Institut für Neuroimmunologie und MS (INIMS) in Hamburg prüft jetzt im Rahmen einer Online-Umfrage den Bedarf nach einer Smartphone-App zum Thema PPMS.

Während für die schubförmige MS gute evidenz-basierte Patienteninformationen zur Verfügung stehen, sind diese für die primär-chronische MS (PPMS) noch rar. Zudem gibt es bis heute keine zugelassen Medikamente, die den Krankheitsverlauf bei PPMS beeinflussen könnten. Als eine der wichtigsten Therapiesäulen der PPMS gilt körperliche Aktivität. Anregungen für geeignete Sportarten finden Sie im DMSG-Sportportal.

Dank Smartphone-App immer auf dem Laufenden

Das INIMS am UKE in Hamburg beschäftigt sich intensiv mit Patienteninformationen und nicht-pharmakologischen Behandlungen der Multiplen Sklerose – wie z.B. durch Sport. Aktuell wird am INIMS die Entwicklung einer Smartphone-App diskutiert, die multimedial aufbereitete evidenz-basierte Informationen über PPMS liefert – von Prognosefaktoren über Diagnosekriterien bis zu Behandlungsoptionen. Zusätzlich kann eine Rückmeldung zur körperlichen Aktivität durch die in Smartphones eingebauten Bewegungssensoren angeboten werden.

Inwiefern diese Idee den Bedürfnissen von PPMS-Erkrankten entspricht, erheben die Forscher im Rahmen einer Online-Umfrage:

Die Umfrage dauert maximal 10 bis 15 Minuten.

Der DMSG-Bundesverband setzt sich als Mitglied der International Progressive MS Alliance dafür ein, die Erforschung progredienter Verlaufsformen der MS voranzutreiben und berichtet in einer Serie über Forschungsansätze und Fortschritte. Mehr

Quelle: INIMS

- 22.01.2015