DMSG - Deutsche Multiple Sklerose Gesellschaft Bundesverband e.V.

Immunmodulatorische Stufentherapie – Konsensusempfehlungen jetzt in aktualisierter Form

Die durch den Ärztlichen Beirat des DMSG Bundesverbandes und internationale Experten bearbeiteten MSTKG-Empfehlungen sind jetzt als Gesamtversion in deutscher Fassung bei uns abrufbar

Die Konsensusempfehlungen zur Immunmodulatorischen Stufentherapie, die erstmalig im Jahr 1999 durch den Ärztlichen Beirat des DMSG-Bundesverbandes im Rahmen der Multiple Sklerose Therapie Konsensus Gruppe (MSTKG) entwickelt worden waren und die von der Deutschen Gesellschaft für Neurologie mittlerweile als Behandlungsleitlinie anerkannt wurden, sind inzwischen mehrfach ergänzt und aktualisiert worden. MS-Erkrankte, Ärzte und andere Interessenten mussten jedoch, um einen Überblick zu bekommen, immer mehrere Dokumente lesen.

Im vergangenen Jahr 2004 waren diese Empfehlungen mit 14 Ärztlichen Beiräten anderer Europäischer MS-Gesellschaften abgestimmt und auf den neuesten Stand gebracht worden, um das grundlegende und wichtige Dokument auch europaweit zum Wohle der MS-Erkrankten anwenden zu können (wir berichteten).

In der Zeitschrift „Neurology“, (Vol.251 No.11, 2004; S.1329-1339) ist diese nun in ganz Europa gültige Version in englischer Sprache veröffentlicht worden.

Diese wurde jetzt als Grundlage für eine aktualisierte deutsche Gesamtversion genommen die vom DMSG-Bundesverband nun herausgegeben wird. Damit sind alle bisherigen Einzelversionen und updates in einem neuen umfassenden Arbeitspapier zusammengefasst was die Arbeit mit diesem so wichtigen Dokument sehr erleichtern wird!

Sie können das Dokument in Druckversion über unsere online-Bestellliste direkt beim Bundesverband anfordern, bei Ihrem Landesverband bestellen oder im Volltext als PDF auch gleich von dieser Seite aus abrufen.

Wir danken Herrn Prof. Dr. Peter Rieckmann recht herzlich für seine Unterstützung bei der Erstellung der deutschen Fassung des Dokumentes!

• Den Volltext in PDF-Format finden Sie hier

DMSG Bundesverband e.V.
02. Februar 2005

letzte Änderung
03. März 2005

- 03.03.2005