DMSG - Deutsche Multiple Sklerose Gesellschaft Bundesverband e.V.

Recht

Der Bundesverband der Deutschen Multiple Sklerose Gesellschaft ruft zur Unterstützung einer Petition auf, die sich zum Ziel gesetzt hat, Teilbereiche des geplanten Bundesteilhabegesetzes zu überarbeiten: Die aktuelle Fassung stärke die Selbstbestimmung und Teilhabe behinderter Menschen nicht. Vor allem würden die Bestimmungen der

Mehr …

Wohnraum barrierefrei zu modernisieren, kostet viel Geld. Dies ist leider oft ein Grund, warum Umbauvorhaben scheitern. Dabei kommen für Umbaumaßnahmen, z.B. für ein behindertengerechtes Badezimmer, mehrere Zuschüsse in Frage. Werden diese gut kombiniert, können finanzielle Hürden beseitigt werden.

Mehr …

Nachdem ein breites Bündnis von Gewerkschaften und Verbänden, denen auch der Bundesverband der Deutschen Multiple Sklerose Gesellschaft angehört, sechs gemeinsame Kernforderungen für ein Bundesteilhabegesetz aufgestellt hat, folgt anlässlich des Kabinettsbeschlusses jetzt eine Warnung vor der Gefahr von Leistungseinschränkungen und anderen

Mehr …

Das Bundeskabinett hat sich auf einen Entwurf zum dritten Pflegestärkungsgesetz (PSG III) verständigt. Nachdem mit den ersten beiden Stufen des Gesetzes erhöhte Pflegeleistungen und ein neuer Pflegebedürftigkeitsbegriff vereinbart wurden, steht jetzt eine besser organisierte und kontrollierte Pflege im Vordergrund. Kommunen sollen bei Koordination,

Mehr …

Als nach wie vor „mangelhaft“ hat der Paritätische Wohlfahrtsverband, dem auch die Deutsche Multiple Sklerose Gesellschaft, Bundesverband e.V. angehört, den heute vom Kabinett verabschiedeten Regierungsentwurf für ein Bundesteilhabegesetz (BTHG) bewertet und fordert den Bundestag zu deutlichen Korrekturen auf.

Mehr …

Pflegebedürftige und pflegende Angehörige, auch von Menschen mit Multipler Sklerose, können künftig leichter im Ausland Urlaub machen. Die Pflegekassen müssen auch dort die Kosten für die sogenannte Ersatz- oder Verhinderungspflege übernehmen, urteilte an 20. April 2016 das Bundessozialgericht (BSG) in Kassel (Az.: B 3 P 4/14 R). Eine ungleiche

Mehr …

Pünktlich zum Welt MS Tag hat die Deutsche Multiple Sklerose Gesellschaft, Bundesverband e.V. gute Nachrichten: Die Zahl der MS-Erkrankten, die frühzeitig aus dem Erwerbsleben ausscheiden, könnte sinken. Der Grund: Einfache Unterstützungsmaßnahmen zeigen nachhaltige Wirkung. Der Haken: Nicht alle wissen davon und nutzen die Möglichkeiten.

Mehr …

Selbstbestimmt leben - auch für Multiple Sklerose-Erkrankte mit Handicap. Die im Arbeitsausschuss des Deutschen Behindertenrates (DBR) vertretenen Verbände und Organisationen fordern: Menschen mit Behinderungen haben ein Recht auf Teilhabe. Dieses Recht gilt bundesweit für alle behinderten Menschen. Notwendige Unterstützungsleistungen müssen

Mehr …

Unter dem Motto "Deutschlands Zukunft Inklusiv Gestalten - Kein Kompromiss bei der Teilhabe" laden die Behindertenverbände am 04. Mai 2016 zum Europäischen Protesttag für Menschen mit Behinderungen ein. Auch Multiple Sklerose-Erkrankte können mit ihrer Teilnahme am Protestzug in Berlin ein Zeichen für ein wirksames Bundesteilhabegesetz setzen.

Mehr …

Hilfsmittel können in vielen Lebenslagen eine wertvolle Stütze sein- auch für Menschen mit Multipler Sklerose. Die WHO hat eine weltweite Umfrage gestartet, um den Zugang zu Hilfsmitteln zu erleichtern.

Mehr …