DMSG - Deutsche Multiple Sklerose Gesellschaft Bundesverband e.V.

Recht

Gesundheitsreform / Krankenkassen

Neues im Gesundheitswesen 2016 – auch für MS-Erkrankte

2016 hat eine ganze Reihe von Neuerungen und Veränderungen im Gesundheitswesen in Deutschland im Gepäck, die natürlich auch für an Multipler Sklerose-Erkrankte und ihre Angehörigen gelten: Der DMSG-Bundesverband hat relevante Informationen für Sie aufbereitet.

Mehr …

Der Countdown läuft. Ab 1. Januar 2014 müssen gesetzlich Krankenversicherte beim Arztbesuch die neue elektronische Gesundheitskarte vorlegen, die bisherige Chip-Karte wird ersetzt.Doch die Abwicklung verläuft schleppend: Der Spitzenverband Bund der Gesetzlichen Krankenkassen (GKV-Spitzenverband) und die Kassenärztliche Bundesvereinigung (KBV) haben

Mehr …
Gesundheitsreform / Krankenkassen

Zugang zu Heilmitteln bei Multipler Sklerose verbessert

Für Chronisch Kranke, zu denen auch Menschen mit Multiple Sklerose gehören, könnte es leichter werden, Heilbehandlungen wie Physio-, Ergotherapie oder Massagen zu erhalten, da deren Verordnung als Praxisbesonderheit nicht mehr das Budget des Arztes belasten: Das Handbuch "Der Heilmittel-Kodierer" hilft Medizinern und Therapeuten bei der

Mehr …

Zum 1. Januar 2013 fällt die Praxisgebühr weg: Der Bundestag hat heute das Gesetz zur Regelung des Assistenzpflegebedarfs in stationären Vorsorge- oder Rehabilitationseinrichtungen beschlossen und stimmte dem Wegfall der Praxisgebühr zu–eine kleine Entlastung auch für Menschen mit Multipler Sklerose.

Mehr …
Gesundheitsreform / Krankenkassen

Internetportal bewertet Sinn und Unsinn von IGeL-Selbstzahlerleistungen

Individuelle Gesundheitsleistungen (IGeL) auf dem Prüfstand: Ein neues Internetportal informiert über Nutzen und Schaden der Leistungen, die Patienten in der Arztpraxis angeboten und aus eigener Tasche bezahlt werden müssen-unter www.igel-monitor.de erhalten auch Menschen mit Multipler Sklerose wissenschaftlich fundierte Bewertungen zu sogenannten

Mehr …
Gesundheitsreform / Krankenkassen

GKV-Finanzierungsgesetz benachteiligt Menschen mit Behinderung

Auch MS-Erkrankten drohen Nachteile durch das von der Bundesregierung geplante Gesetz zur Finanzierung der Gesetzlichen Krankenversicherung (GKV): Um Menschen mit Behinderung vor Zusatzbeiträgen zu bewahren, hat die BAG SELBSTHILFE, zu der auch der DMSG-Bundesverband gehört, den Behindertenbeauftragten der Bundesregierung, Hubert Hüppe, um

Mehr …
Gesundheitsreform / Krankenkassen

Paritätischer kritisiert Gesundheitsreform

Als massivsten Eingriff in die Architektur des Sozialstaats seit Bestehen der Bundesrepublik bezeichnet der Paritätische Wohlfahrtsverband die im Kabinett verabschiedete Gesundheitsreform.

Mehr …

Bundesgesundheitsminister Dr. Philipp Rösler hat in einer Pressekonferenz die mit den Koalitionsfraktionen abgestimmten Eckpunkte zur nachhaltigen Neuordnung des Arzneimittelmarktes vorgestellt. "Erstmals können die Pharmaunternehmen die Preise für neue Arzneimittel nicht mehr einseitig bestimmen", so Rösler. Die geplanten Maßnahmen sollen die

Mehr …
Gesundheitsreform / Krankenkassen

Neue Broschüre zum Persönlichen Budget

Beratung und Tipps: Die Interessenvertretung "Selbstbestimmt Leben in Deutschland e.V." (ISL) hat eine neue elektronische Broschüre zum Thema "Persönliches Budget" veröffentlicht.

Mehr …
Gesundheitsreform / Krankenkassen

DMSG unterstützt Kritik an "Kopfpauschale"

Die Vorschläge des Bundesgesundheitsministers Dr. Philipp Rösler zur Einführung einer sogenannten kleinen Kopfpauschale bezeichnet die Bundesarbeitsgemeinschaft SELBSTHILFE als "ungerecht und unsinnig".

Mehr …