DMSG - Deutsche Multiple Sklerose Gesellschaft Bundesverband e.V.

Recht

Markus van de Loo ist an Multipler Sklerose erkrankt. Der Bus war bislang sein Transportmittel zur Teilhabe am Leben. Seit Anfang des Jahres ist damit Schluss: Mit seinem E-Scooter bleibt ihm die Mitnahme im Bus verwehrt. „Damit bin ich raus“, fühlt er sich ausgeschlossen und diskriminiert.

Mehr …

Eine bundesweite Beförderungspflicht für Elektromobile in Bussen und Bahnen ist das Ziel einer Petition, die vom Bundesverband Selbsthilfe Körperbehinderter (BSK) ins Leben gerufen worden ist und von der Deutschen Multiple Sklerose Gesellschaft (DMSG) und dem Deutschen Behindertenrat (DBR) unterstützt wird. Jede Stimme zählt!

Mehr …
Chancengleichheit & Barrierefreiheit

Multiple Sklerose? Fördertöpfe für den barrierefreien Umbau nutzen

Wohnraum barrierefrei zu modernisieren, kostet viel Geld. Dies ist leider oft ein Grund, warum Umbauvorhaben scheitern. Dabei kommen für Umbaumaßnahmen, z.B. für ein behindertengerechtes Badezimmer, mehrere Zuschüsse in Frage. Werden diese gut kombiniert, können finanzielle Hürden beseitigt werden.

Mehr …

Als nach wie vor „mangelhaft“ hat der Paritätische Wohlfahrtsverband, dem auch die Deutsche Multiple Sklerose Gesellschaft, Bundesverband e.V. angehört, den heute vom Kabinett verabschiedeten Regierungsentwurf für ein Bundesteilhabegesetz (BTHG) bewertet und fordert den Bundestag zu deutlichen Korrekturen auf.

Mehr …

Unter dem Motto "Deutschlands Zukunft Inklusiv Gestalten - Kein Kompromiss bei der Teilhabe" laden die Behindertenverbände am 04. Mai 2016 zum Europäischen Protesttag für Menschen mit Behinderungen ein. Auch Multiple Sklerose-Erkrankte können mit ihrer Teilnahme am Protestzug in Berlin ein Zeichen für ein wirksames Bundesteilhabegesetz setzen.

Mehr …
Chancengleichheit & Barrierefreiheit

Welche Hilfsmittel nutzen Multiple Sklerose-Erkrankte?

Hilfsmittel können in vielen Lebenslagen eine wertvolle Stütze sein- auch für Menschen mit Multipler Sklerose. Die WHO hat eine weltweite Umfrage gestartet, um den Zugang zu Hilfsmitteln zu erleichtern.

Mehr …

Das Oberlandesgericht in Schleswig-Holstein hat in seinem Urteil festgestellt, dass ein Beförderungsverbot für E-Scooter nicht pauschal ausgesprochen werden darf. Der Bundesverband Selbsthilfe Körperbehinderter e.V.(BSK) setzt sich dafür ein, dass mobilitätseingeschränkte Fahrgäste, die auf einen E-Scooter angewiesen sind, nicht von heute auf

Mehr …
Letzte Aktualisierung: 21.08.2017 11:27