DMSG - Deutsche Multiple Sklerose Gesellschaft Bundesverband e.V.

Multiple Sklerose und Handicap? Verena Bentele ist die neue Behindertenbeauftragte

Das Bundeskabinett hat die blinde ehemalige Leistungssportlerin Verena Bentele zur neuen Beauftragten der Bundesregierung für die Belange behinderter Menschen bestellt. Die 31-Jährige wird aktiv die Gesetzgebung auf Bundesebene begleiten.

Verena Bentele hat als Biathletin mehrere Goldmedaillen bei den Paralympics und Weltmeisterschaften gewonnen. Die Bundesministerin für Arbeit und Soziales, Andrea Nahles, hat die gebürtige Lindauerin in ihr Amt als neue Beauftragte der Bundesregierung für die Belange behinderter Menschen eingeführt.

"Inklusion heißt für mich, dass Menschen mit und ohne Behinderung gemeinsam eine Gesellschaft gestalten, in der jeder seinen Platz hat und gefördert wird. An dieser Gestaltung möchte ich in den nächsten Jahren mit meiner Erfahrung als blinde Frau beitragen. Ich möchte den Dialog zwischen der Regierung, Betroffenen und allen anderen Beteiligten fördern und die Barrieren im Kopf durch gegenseitiges Verstehen beseitigen", so Verena Bentele.

Die Behindertenbeauftragte wird vom Bundeskabinett jeweils für die Dauer einer Legislaturperiode bestellt. Nach § 15 BGG hat die Beauftragte der Bundesregierung für die Belange behinderter Menschen die Aufgabe, darauf hinzuwirken, dass die Verantwortung des Bundes, für gleichwertige Lebensbedingungen für Menschen mit und ohne Behinderungen zu sorgen, in allen Bereichen des gesellschaftlichen Lebens erfüllt wird. Egal, ob es dabei um Barrierefreiheit, Bildung, Rehabilitation, Teilhabe, Gesundheit oder Pflege geht.

Verena Bentele, von Geburt an blind, ist die erfolgreichste deutsche Behindertensportlerin aller Zeiten: Im Biathlon und im Langlauf hat sie zwölf Goldmedaillen bei Paralympics und vier Goldmedaillen bei Weltmeisterschaften erreicht. Zusammen mit ihrem Begleitläufer Thomas Friedrich wurde sie als Weltbehindertensportlerin 2011 ausgezeichnet und erhielt den Laureus World Sports Award und den Bambi. Parallel zum Sport schloss sie 2011 ihr Literaturwissenschaftsstudium an der LMU München ab und ließ sich zum Systemischen Coach ausbilden. Ende 2011 beendete sie ihre Sportkarriere und arbeitet als freiberufliche Referentin für Personalentwicklung.

Quelle: Pressemitteilung Behindertenbeauftragte und www.bmas.de - 16. Januar 2014

- 16.01.2014