0800 / 52 52 022

Über unsere Helpline werden Sie mit kompetenten und unabhängigen DMSG-Mitarbeitern verbunden.
(Kostenlos aus dem Fest- und Mobilfunknetz)

  • Schriftgrößen-Icon
    STRG + STRG -

    Sie können die Seite mithilfe Ihres Browsers größer oder kleiner anzeigen lassen. Verwenden Sie dafür bitte STRG + und STRG - .
    Mit STRG 0 gelangen Sie wieder zur Ausgangsgröße.

  • Kontrast
  • Kontakt
  • RSS-Feed
  • Instagram Logo
  • Youtube Logo
  • Twitter Logo
  • Facebook Logo
DMSG International

"Leben stärken, die Zukunft gestalten": Manifest der Europäischen Multiple-Sklerose-Gesellschaft (EMSP)

Manifest für einen europaweit einheitlichen Ansatz zur Verbesserung der Versorgung von Menschen mit Multipler Skerose veröffentlicht. 

Das Manifest der EMSP wurde mit Blick auf die diesjährigen Wahlen zum europäischen Parlament veröffentlicht, um bisherige und neue Abgeordnete für die Anliegen der MS-Community zu gewinnen. Zentrales Anliegen der EMSP ist die weitere Verbesserung der Versorgung der Menschen mit Multipler Sklerose in Europa, insbesondere auch in den EU-Vertragsstaaten. 

Nach wie vor sind die Unterschiede in der Versorgungssituation eklatant: Weniger als die Hälfte der Menschen mit MS haben Zugang zu körperbezogenen rehabilitativen Maßnahmen, noch weniger jedoch zur psychologischen, kognitiven oder zur beruflichen Rehabilitation. 

Auch die Versorgung mit Immuntherapien und medikamentöser symptomatischer Therapie ist sehr unterschiedlich. So erhielten weniger als 43 % der Menschen mit MS in Europa eine Immuntherapie (MS-Barometer EMSP, 2018). Die Gründe sind ebenfalls verschieden: hohe Zuzahlungen oder Eigenanteile, kein oder kaum Zugang zu Fachärzten oder Spezialkliniken. 

Die EMSP fordert Verbesserungen bei der beruflichen und sozialen Teilhabe. Nur 48 % der erwerbsfähigen Menschen mit MS gehen einer Teil- oder Vollzeitbeschäftigung nach. Hier bedarf es ergänzender Förderprogramme, um die Integration in den Arbeitsmarkt zu fördern, frühzeitig über Bildungsmaßnahmen insbesondere für von MS betroffene weibliche Jugendliche und junge Erwachsene das Bildungsniveau zu heben und damit einem späteren Armutsrisiko entgegen zu wirken. 

Die EMSP betont in ihrem Manifest auch die bedeutende Stellung der Angehörigen und fordert auch in diesem Bereich von der künftigen Kommission Unterstützungsmaßnahmen. 

Die DMSG unterstützt das Manifest und wird bei der für den 19. April anstehenden EMSP-Konferenz auch zum Thema "Impact of employment on the Quality of Life of People living with MS and their carers" ("Einfluss von Beschäftigung auf die Lebensqualität von Menschen mit MS und ihre Helfer") vertreten sein. Zudem sind die DMSG sowie das MS-Register mit einem eigenen Poster präsent. 

 

Unterzeichnen Sie die Online-Petition der europäischen MS-Plattform EMSP zur Verbesserung der Lebensqualität von Menschen mit MS in Europa.

 

Zur Online-Petition

 

Hier kann das EMSP-Manifest in deutscher und englischer Sprache heruntergeladen werden:

Download deutsch

Download englisch

Quelle: EMSP - 16.04.2024
Redaktion: DMSG-Bundesverband e.V. - 16.04.2024

expand_less