01805 / 777 007

Über unsere Helpline werden Sie sofort mit kompetenten und unabhängigen DMSG-Mitarbeitern verbunden.
(Festnetz 14 ct/min.;
Mobilfunkpreise max. 42 ct/min.)

  • Schriftgrößen-Icon
    STRG + STRG -

    Sie können die Seite mithilfe Ihres Browsers größer oder kleiner anzeigen lassen. Verwenden Sie dafür bitte STRG + und STRG - .
    Mit STRG 0 gelangen Sie wieder zur Ausgangsgröße.

  • Kontrast
  • Instagram Logo
  • Youtube Logo
  • Twitter Logo
  • Facebook Logo
Recht

Neue DMSG-Broschüre: (Schwer-) Behindertenrecht für Multiple Sklerose-Erkrankte

Welche Leistungen des Behindertenrechts stehen Menschen mit Multipler Sklerose (MS) zu? Über dieses Thema informiert die neue Broschüre der Deutschen Multiple Sklerose Gesellschaft (DMSG), Bundesverband e.V. von Autorin Marianne Moldenhauer.

Um MS-Erkrankten und ihren Angehörigen einen verständlichen Überblick zu Fragen des Behindertenrechts zu bieten und Hilfestellung zu geben, die ihnen zustehenden Leistungen bestmöglich zu nutzen, hat Rechtsanwältin Marianne Moldenhauer den Ratgeber (Schwer-)Behindertenrecht erstellt. In zehn Kapiteln finden Sie Informationen und praktische Tipps für die Inanspruchnahme Ihrer Rechte und Nachteilsausgleiche. Darüber hinaus nennt die Broschüre wichtige Adressen und Ansprechpartner, bei denen Sie zusätzliche Unterstützung erhalten können.

Durch Multiple Sklerose bedingte körperliche Beschwerden oder Beeinträchtigungen, wie z. B. abnorme Erschöpfung (Fatigue) können zu bleibenden Behinderungen führen. Möglicherweise stellen Sie sich die Frage, ob ein Schwerbehindertenausweis Ihren Alltag etwas erleichtern und Ihnen zusätzliche Sicherheit in Form von Rechten und Nachteilsausgleichen geben kann. Um Ihnen dabei zu helfen, sich in den rechtlichen Informationen zurechtzufinden, erläutert Ihnen die Broschüre praxisnah einschlägige gesetzliche Regelungen. Ergänzt werden diese durch nützliche Tipps, um Betroffene bei der Wahrnehmung Ihrer Rechte bestmöglich zu unterstützen.

So kommen Sie zu Ihrem Recht

Die Broschüre unterstützt Sie in zehn leicht verständlichen Kapiteln mit Informationen und praktischen Tipps für die Inanspruchnahme Ihrer Rechte und Nachteilsausgleiche sowie wichtigen Adressen und Ansprechpartnern, bei denen Sie zusätzliche Informationen und Unterstützung erhalten können.

Hinweise zu grundlegenden Themen, wie der Frage, ob die MS-Erkrankung automatisch als Schwerbehinderung gilt, wie der Grad der Behinderung (GdB) berechnet wird und was bei der Beantragung der Feststellung einer Behinderung und der Höhe des GdB nach dem Sozialgesetzbuch sowie bei einem Änderungsantrag (Verschlimmerungsantrag) beim Versorgungsamt zu beachten ist, liefert die Broschüre ebenso, wie die Erklärung zentraler Begriffe und Informationen zur Kompensation behinderungsbedingter Nachteile und Mehraufwendungen, den sogenannten Nachteilsausgleichen. Für den Alltag nützliche Hilfestellungen, wie Erläuterungen zu den verschiedenen Arten von Parkausweisen für behinderte Menschen, werden ebenso beleuchtet. Zusätzlich wird auf Fragen des Arbeitsrechts für Menschen mit einem GdB zwischen 30 und 50 Prozent (Gleichstellungsantrag) – ab 50 Prozent gilt eine Schwerbehinderung –eingegangen. Die Broschüre schließt ab mit Tipps, Hinweisen und Stellen, an die sich MS-Erkrankte für weitere Hilfestellungen wenden können.

Über die Autorin:

Autorin Marianne Moldenhauer, Jahrgang 1965, an MS erkrankt seit 1989, ist selbstständige Rechtsanwältin mit eigener Kanzlei in Baunatal (Hessen) und Mitglied im Bundebeirat MS-Erkrankter (BBMSE) der DMSG. Sie informiert MS-Erkrankte, Angehörige und Interessierte seit vielen Jahren im Rahmen von Vortragsveranstaltungen sowie in Kolumnen, Broschüren, Büchern zu arbeits- und sozialrechtlichen Themen und zeigt Perspektiven auf.

Eine auf Ihre persönliche Situation abgestimmte juristische oder anwaltliche Beratung kann und soll die Broschüre nicht ersetzen. Die Beratenden in den Geschäfts- und Beratungsstellen der 16 Landesverbände der DMSG stehen bei Fragen sehr gerne zur Seite. Die Kontakte finden Sie auf www.dmsg.de/die-dmsg/landesverbaende.

So erhalten Sie die Broschüre

Die Broschüre können Sie bei den DMSG-Landesverbänden oder im Online-Shop unter www.dmsg.de/shop in Printform (Klick) bestellen.

Für die Übernahme der Layout- und Druckkosten geht ein Dank an die Firmen Biogen, Janssen Neuroscience, Merck, Novartis, Roche, Sanofi Genzyme und Teva.

 

expand_less