Claudia

Das bin ich

  • Name: Claudia Neun
  • Alter: 41
  • Familienstand: verheiratet
  • Kind(er): eine Tochter
  • gelernter Beruf: Glaser und Fensterbauer
  • Berufstätigkeit: Nein

Ich und MS

  • Zeitpunkt der Diagnose: 2003
  • Verlaufstyp: PPMS
  • Motorische oder kognitive Einschränkungen: Tetra Spastik (rechts ausgeprägt), kurze Gehstrecken mit einem Rollator möglich, ich bin mit einem Akivrollstuhl und einem Scooter versorgt
  • Medikamente/andere Therapien: Baclofen, Vesikur, B12, B-Komplex, D3, K2, Weihrauch, Physiotherapie, Fitness Sport, vegane Ernährung

Claudia im Interview

In welcher Lebenssituation hast du die Diagnose MS erhalten?
Jung verheiratet und als junge Mutter, meine Tochter war drei Jahre alt.

Wie ging es dir in der Schwangerschaft und im Wochenbett?
Die ersten Symptome wie Sehstörung und Gangschwäche sind aufgetreten.

Wie wirkt sich die MS auf deinen Familienalltag aus und wie gehst du damit um?
Ich muss mir Hilfe für den Haushalt holen, aber das was noch geht, mache ich selbst, auch meine Familie hilft mir im Alltag.

Was läuft besser als gedacht?
Es ist alles eine Frage der Anpassung, ich habe meine Situation akzeptiert und meine Familie steht hinter mir - gemeinsam ist alles möglich.

Was würdest du Frauen mit MS raten, die sich ein Kind wünschen oder schwanger sind?
Genießt die Schwangerschaft und das Kind, lasst der MS so wenig Raum in eurem Leben und euren Gedanken wie möglich. Das Leben ist viel zu schön, um sich ständig mit der Krankheit zu beschäftigen.

Weitere Geschichten

Mehr zu Plan Baby