MS Tag Detailseite

+++Welt-MS-Tag 2019: Begehbares Gehirn am Mittwoch, 29. Mai, in Darmstadt+++Spektakuläre Informationskampagne der DMSG Hessen auf dem Luisenplatz+++Vielfältiges Begleitprogramm mit Infostand, Vorträgen und Fühlstraße

, Luisenplatz, Darmstadt

Luisenplatz

64283 Darmstadt

Unter dem Motto „MS – Vieles ist unsichtbar“ steht der „Welt-MS-Tag“, der in diesem Jahr zum elften Mal rund um den Globus Multiple Sklerose und MS-Betroffene in den Mittelpunkt stellt. Ab diesem Jahr hat der weltweite Aktionstag international ein festes Datum: den 30. Mai. Bereits einen Tag zuvor stellt die Deutsche Multiple Sklerose Gesellschaft (DMSG) Landesverband Hessen am Mittwoch, 29. Mai, vielerlei Aktionen auf die Beine, um über Multiple Sklerose aufzuklären. In Darmstadt lädt auf dem Luisenplatz ein „begehbares Gehirn“ von 11 bis 18 Uhr zum Erkunden ein.



Seit die „Multiple Sclerosis International Federation“ mit Beteiligung der DMSG vor zehn Jahren den Welt-MS-Tag ins Leben gerufen hat, beteiligen sich immer mehr Menschen an den zahlreichen Kampagnen. Auch in Hessen ist der globale Aktionstag ein fester Termin im Kalender des Landesverbandes der MS-Selbsthilfeorganisation, um auf diese noch immer unheilbare Erkrankung und das Leben mit MS aufmerksam zu machen, Berührungsängste abzubauen und aufzuzeigen, wie ein selbstbestimmtes Leben trotz MS möglich ist. Eine besonders auffällige und informative Aufklärungsaktion hat die DMSG Hessen für Darmstadt vorbereitet: Auf dem Luisenplatz wird am Mittwoch, 29. Mai, ein begehbares menschliches Gehirnmodell (3,15 Meter breit, 2,85 Meter lang, 2,15 Meter hoch) von 11 bis 18 Uhr aufgebaut, um Interessierten mit Hilfe der dreidimensionalen Darstellungen zu veranschaulichen, wie das Gehirn funktioniert und welche Folgen Krankheitsbilder wie die MS auf das Organ haben. Das begehbare Gehirnmodell zeigt verständlich Aufbau und Funktion des Gehirns auf. Neurologen bieten Führungen durch das Gehirnmodell an. Der Oberbürgermeister von Darmstadt, Jochen Partsch, hat die Schirmherrschaft für die Informationskampagne übernommen.



Zudem bietet der Welt-MS-Tag in Darmstadt auf dem Luisenplatz die Möglichkeit, sich von 11 bis 18 Uhr am Infostand der DMSG Hessen über die Arbeit, die vielfältigen Angebote und das hessenweite Netzwerk der MS-Selbsthilfeorganisation zu informieren. Auch ist die Darmstädter MS-Beratungsstelle präsent, die ihr Büro in der Ahastraße 5 hat. Zudem nutzen MS-Selbsthilfegruppen aus Darmstadt und Umgebung den Aktionstag auf dem Luisenplatz, um sich vorzustellen und um mit MS-Betroffenen, Angehörigen, Interessierten, Freunden oder Bekannten von Multiple-Sklerose-Erkrankten ins Gespräch zu kommen. Ebenfalls vor Ort am Infostand sind auch Rechtsberater des Sozialverbandes VdK.



In der benachbarten Engel-Apotheke (Rheinstraße 7-9) stehen Vorträge auf dem Programm. Um 13 Uhr referiert die Sportwissenschaftlerin Dr. Mareike Schwedt von der Neurowerkstatt in Pfungstadt über „MS und Sport“. Um 15 Uhr folgt der Vortrag der Darmstädter Eutonietherapeutin Birgit Leona Krengel über „Fitness für den Beckenboden“. Überdies können Besucher an der „Fühlstraße“ Symptome der MS wie Sehstörungen, Gleichgewichtsprobleme oder Taubheitsgefühle nachempfinden.